Situationen / Mixtape

z

PHOTO: PROMO

Ich habe vor ein paar Wochen, ein urbanes Tape für Situationen zusammengebastelt. Bestehend aus 8 diggen Tracks, die ordentlich rollen. Situationen ist ein ambitioniertes Partyprojekt von meinem Homeboy Sami, der Progressive Urban Music mindestens genauso wegfeiert, wie ich. Wir brauchen mehr von dem guten heißen Shice. Weghören und folgen Kids.

1 Kommentar | 31. August 2014 | Musik

10 Tracks #50

re

PHOTO: PROMO

Hell Yeah, ich habe die #50 gepackt. 10 Tracks ist eine verdammte Granny geworden, aber summt immer noch wie eine junge Wilde. Die Jute hat immer noch krassen Zunder unter dem Deckel und bounced sich konstant in die Herzen der Geilen. Um euch auch mal danke zu sagen, verdopple ich den Shizzle einfach und presse halt mal wieder 20 Kracher in die Playlist. Geil und fettig.

Während ihr dem kecken Mixtape lauscht, lasst ihr am besten mal eure Seele wie ein Kerzchen runterbrennen und dann alles auf Reset setzen. Mit Jessie Ware, 100s, Disclosure, Maribou State & Pedestrian, ZHU, Kaytranada, Nick Wisdom and so on sollte das kein Problem sein. Geil das die sich alle auf die Welt geboxt haben – guter Move.

0 Kommentare | 6. Juli 2014 | Musik

10 Tracks #45

1

PHOTO:PROMO

Fuck Yeah! Ich bin wieder on. Der ganze Nerdshice hat mir den letzten Haarwirbel gekostet. Ich habe keine Ahnung von diesem ganzen Host-URL-Server-Gescheiße. Genau deshalb hat auch alles so ewig gedauert. Ist auch egal, jetzt gibt’s wieder krasse Tonspuren in die Tapes gekloppt. Deswegen hier noch nachträglich das 10 Tracks #45-Gerätchen. Fahrt es euch gediegen rein und schmückt eure abgefuckten Souls mal wieder mit einer granatenmäßigen Packung niemals endender Geilo-Dröhnung. Ab dafür ins Herz. Tschüssi, bis zum nächsten Mal.

0 Kommentare | 5. Mai 2014 | Musik

The ‘Best of 10 Tracks’ Mixtape – Part II

h

Photo: WENKEWHO

Kinder, ich habe es euch ja versprochen. Nach der gestrigen Veröffentlichung vom The ‘Best of 10 Tracks’ Mixtape – Part I, folgt heute direkt der zweite Teil. Ich sweate hart zwischen den Beinen vor kindlicher Freude, denn wahrscheinlich ist dieser komplette 10 Tracks-Shit das einzig Echte, was ich dem Homeboy Welt je geschenkt habe. Immerhin hat es einen zeitlosen Mehrwert, der mein eigenes Herz im Emo-Modus krumpen lässt. Dieses Weltwunder an Tatsache muss reichen.

Also los geht’s. Gebt euch die volle Kante von Part II und schmeißt aufgeregt die Taschentücher zusammen mit euren Tanzschuhen, im fliegenden Wechsel durch die aufgeheizten vier Wände. Eigentlich könnte ich auch noch einen dritten Teil von dieser Monster-Compilation bauen und es würde trotzdem noch kein Weltfrieden, in den Gehörgängen aller herrschen. Egal, Musik ist mein Gott.

1 Kommentar | 9. Januar 2013 | Musik

The ‘Best of 10 Tracks’ Mixtape – Part I

h

Photo: WENKEWHO

Vor ungefähr einem Jahr stampfte ich die 10 Tracks-Rubrik aus dem Boden, die euch seitdem mit neuem heißen Sound-Gemetzel versorgt und eure Ohren regelmäßig zum Bluten bringt, während euer Herzschlag gleichzeitig zu einem dieser abnormalen Beats mutiert. Zumindest hoffe ich das. Im Großen und Ganzen ist der Shit, aber einfach nur zum Heulen schön. Genau deshalb entschloss ich mich heute dazu, diese ganzen großartigen Tracks zu bündeln, um sie schließlich in ein gigantisches Brett der Geilheit zu stecken. Seit Februar 2012 habe ich ganze 26 Mal die 10 Tracks-Compilation rausgekickt, das bedeutet es sind so ungefähr 260 Sound-Beauties zusammengekommen. Bei jedem Einzelnen der 26 Posts, habe ich mich immer nur für einen Track entschieden, der in das The ‘Best of 10 Tracks’ Mixtape reinwandern soll.

Mein krasser Tränenkanal platzte mir allerdings kurz vor dem Ende, da ich ganz paar entscheidende Bretter, aufgelöst und down bis zur Kanalisation, zurücklassen musste. Das geht so natürlich nicht. Deshalb kicke ich heute auch erstmal Part I und den zweiten Teil gibt’s dann vielleicht schon morgen. Dreht mutig auf und lasst die Gullideckel mal fröhlich tanzen. Viel Spaß beim ‘Best of 10 Tracks’ aus 2012. Aufessen und weiterpumpen, ihr Helden.

2 Kommentare | 8. Januar 2013 | Musik
Pages: 1 2 3 Next