10 Tracks #48

t

PHOTO: PROMO

Es sind die kleinen Dinge im Leben, die einen tatsächlich glücklich machen. Und man speichert sie schließlich auch tiefer und irgendwie beschwingter, als die hart erarbeitete Scheiße ab. Es tut gut zu fliegen, auch wenn man es knapp über der Bordsteinkante macht. Im Antlitz der Sonne fühlt sich alles richtig an. Außerdem ist heute Kindertag und am Ende betrifft das ja wirklich jeden. Sorry aber wer sich nicht angesprochen fühlt hat leider schon sein Leben, ach was sage ich…hat sich verloren. Wenke nicht lang schnacken, Mucke in den Nacken. Also ab dafür, hier kommen die 10 Tracks #48. Wie immer mit einer ordentlichen Düse Love drinne. Sauber bleiben Kids, bis zum nächsten Mal.

Mayer Hawthorne / Live at the Pool Party

g

Photo: PROMO

Der alte Sound-Charmeur und Gesangs-Bolzen Mayer Hawthorne dreht in der Hitze lässig an den Decks, während die Chicks halbnackt und volltrunken in den Pool springen. It’s a damn pool party. Also zieht euch aus und springt ins nächste Planschbecken. Mit dem Soundtrack lernt man definitiv schwimmen.

Mayer Hawthorne / Live at the Pool Party weiterlesen

New Talent: Ill-Luzion / Midnight Visions

z

PHOTO: INTRO

Die wirklich gute Musik findet ja immer mich. Ich muss mich nur indirekt auf die Suche begeben und bewusst zuhören. Dann dauert es nicht lang und ich fusioniere mit der musikalischen Idee. Diesmal mit der von Ill-Luzion. Sein Sound ist genial – die Summe seiner Einflüsse katapultiert mir gerade ganze Luftschlösser in den Kopf („Ill-Luzion himself described it as a mix between Experimental Hip Hop, Glitch, Deep House, Tech House, Drum n Bass and a little bit of Dubstep“). Erst kürzlich ist sein Longplayer ‚Midnight Visions‚ erschienen.

Der Track ‚Regrets‘ ist jetzt schon mein Heartbreaker vom Album. Boom Boom ins Herz. Perfekte Musik macht perfekte Momente. Merkt euch das und ganz wichtig: steckt euch das ukrainische Talent Ill-Luzion ganz deep in eure verdammte Herzscheidewand und saved diesen vollendeten Skill von Überdopeness als Vollendung ab.

10 Tracks #47

z

PHOTO: PROMO

Sommer, Sonne, 10 Tracks. Die neue Ausgabe enthält heftigsten Zündstoff. Mir geht bei einigen Tracks schon seit Tagen, die Slüpper an die Decke. Besonders dieser Matoma Remix von Biggie’s ‚Old Thing Back‘ killt mir alle bösen Emos weg. Auf die gute Banks ist ja sowieso immer Verlass und die Stimme von Jess Glynne macht jedes Brett zu einem noch krasseren Brett (siehe Clean Bandit’s Dauerbrenner ‚Rather Be‘ oder ‚My Love‘ von Route 94). Sie featured zweifellos alles zu Tode. Der Rest brennt natürlich auch mies. Go for it!

NEW COLLECTION / OBSERVED

3

Photo: SCREENSHOOT

Aufgepasst! Die OBSERVED-Gang hat mal wieder frischen Stoff auf die Bordsteinkanten der Welt geworfen. Es wird ein bisschen blumig und irgendwie tropisch, aber bleibt trotzdem gangster. Damit ihr eure Bozzigkeit auch nicht einbüßt, gibt es im Zuge der neuen Kollektion noch ein kleines Gewinnspiel. Greift eine der 5Panel Caps ab und gewinnt mal wieder kurz Fame und ein Grinsen von eurem vercrackten Spiegelbild. Ihr habt die Wahl zwischen Black, Red oder Blue. Eins ist da ja dufter, als das andere. Einfach kommentieren, welches Cap es sein soll und einmal brav den Beitrag und WENKEWHO liken. That’s it! Am 31.5. ziehe ich den Gewinner. Good Luck, Freunde! NEW COLLECTION / OBSERVED weiterlesen

10 Tracks #46

t

PHOTO: PROMO

Es regnet, es scheint die Sonne, es ist Sonntag und ich habe seit Ewigkeiten mal wieder mehr als 10 Stunden geschlafen. Was will man mehr? Nix Freunde, außer vielleicht den richtigen Soundtrack zur richtigen Mood. Und ich bin in verdammter Jogginghosen-Fleece-Mood. Kaut die Nummero #46 relaxed durch und ruft artig eure Mamis an. Heute ist Körpertag. Hallelujah und forever 10 Tracks.

Ben Khan / Youth

o

PHOTO: SCREENSHOOT

Sein Track „Eden“ hat mich letztes Jahr heftigst angefixt. Seitdem hat der soundaffine Brite gut nachgelegt und ist schon lange kein ‚New Talent‚ mehr. Sie spielen seinen Shice im Radio und auch dieser Querbeet-Eigentlich-Alles-Hörer nickt auf einmal mit dem Kopf. Sein flashiges Video zu ‚Youth‘ bringt definitiv auch irgendwas zum wackeln.

Wer seine 1992 EP noch nicht kennt, sollte das schnellstens ändern. Für gute Musik ist es ja bekanntlich nie zu spät. Ben Khan / Youth weiterlesen

10 Tracks #45

1

PHOTO:PROMO

Fuck Yeah! Ich bin wieder on. Der ganze Nerdshice hat mir den letzten Haarwirbel gekostet. Ich habe keine Ahnung von diesem ganzen Host-URL-Server-Gescheiße. Genau deshalb hat auch alles so ewig gedauert. Ist auch egal, jetzt gibt’s wieder krasse Tonspuren in die Tapes gekloppt. Deswegen hier noch nachträglich das 10 Tracks #45-Gerätchen. Fahrt es euch gediegen rein und schmückt eure abgefuckten Souls mal wieder mit einer granatenmäßigen Packung niemals endender Geilo-Dröhnung. Ab dafür ins Herz. Tschüssi, bis zum nächsten Mal.

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 80 81 82 Next
Springe zur Werkzeugleiste