Bondax / XLR8R

bondax

Photo: PROMO

Und da sind sie wieder. Ich muss ja zugeben, wenn es um die Bondax-Boys geht, stürze ich mich immer wie ein unterernährter Aasgeier auf die Beute. Bei den beiden Jungs, bin ich jedesmal sicher, dass der Mix direkt den Berg der Begeisterung erklimmt und nie wieder abstürzt. Die duften Soundkids von XLR8R haben hier, ein feines Teil gebastelt bekommen. Wie funky ist denn bitte der ‚No Diggity‘ und ‚Praise You‘ Remix? Eben. Big BONDAXLOVE, ey.

Bondax / XLR8R weiterlesen

Rotholz / Verlosung

11

Photo: ROTHOLZ/PROMO

Die freshen Künstlerköpfe von Rotholz haben einen neue Kollektion aus den Ärmeln geschüttelt, um eure blassen Hautfetzen in noch krasseren Style zu packen. Simple, unkonventionell und verdammt charmant. Die kreative Rotholz-Connection tobt sich aus, ohne zu übertreiben. Pinselt hier und da hochwertige Kunst auf Textilien und liefert schlichte und gleichzeitig einzigartige Textilien-Kings. Ihr verdient definitiv auch so einen geilen Königs-Shit und bekommt deshalb natürlich die Chance mal wieder bullig abzugreifen.

Ich verlose das heiße ‚Astro Girl‘ Limited Shirt und den tighten Sack dazu (Bild 1 und 2). Ihr kümmert euch um einen ideenreichen Kommentar, mit gültiger Email-Adresse und liked eine Runde den Post, Rotholz und WENKEWHO auf Facebook. Ich will von euch wissen, was ihr auf ein Shirt eurer Wahl drucken würdet? Harter Spruch, die peinliche Karikatur eurer Mudder oder euren nicht vorhandenen Abi-Durchschnitt? I don’t know, denkt euch irgendeinen hippen Shice aus und gewinnt mit Gehirn. Am 20.5. wird ausgelost. Here we go! Rotholz / Verlosung weiterlesen

Kaytranada / Holy Hole Inna Donut

k

Photo: PROMO

Wenn einer gerade richtig dope Beats schraubt, dann ist das ja mal Homeboy Kaytranada (Jakarta-Records) aus Kanada. Damnit, der Shit läuft direkt in die Bounce-Bahn und lässt mich nicken, wie ein glückliches Lama auf Crack. Der Closing Track ‚Holy Hole Inna Donut‘ von der aktuellen Kaytra Todo EP hat gerade ein freshes Video bekommen und schenkt dem taffen Beat die richtige Optik. Die 8-Track-EP punktet mit funkiger Vielfalt und läuft gut und gerne ohne Anmeldung auf Repeat. Kay, du bist der Shit. ‚All we do‘ und sein dickes Boiler Room-Set beweisen das bullig. Also gebt euch den Jungen.

NISSAN JUKE

photo6

Photo: PROMO

Nissan hat einen neuen Schlitten auf den Markt geworfen. NISSAN JUKE heißt das schmucke Gerät und glänzt mit schwarzen Spiegelkappen und B-Säulen sowie 18“- Leichtmetallfelgen. Außerdem kannst du, dank der Mittelkonsole in Carbon Black, den Technik-Junk raushängen lassen und mit praktischen Google-Funktionen rumspielen. Das Auto vereint individuelles Design, Fahrkomfort und ein unglaubliches Infotainment-System für futuristisch-vernetztes Fahren! Ab dafür!

In The Mix: Pedestrian

v

Photo: PROMO

Meine Güte, was hat Pedestrian hier nur zusammengebounct. 30 verdammte Minuten GOOD TASTE. Ich wusste ja schon vorher, dass der Junge paar Funken Gold im ollen Ohrlappen stecken hat (Maribou State & Pedestrian – Mask und sein neuster Streich ‚Hoyle Road‚). Trotzdem überrascht mich sein aktueller Mix für Noisey dann doch noch mal jut. Seinen Produzenten-Homeboy Maribou State habe ich letztens übrigens auch schon weggefeiert. Lohnt sich alles voll, ihr Schlümpfe.

10 Tracks

h

Photo: PROMO

10 Tracks-Time, Kinderz. Dieses Mal geht es etwas sanfter zu, denn besonders die großartigen Teile ‚Hoyle Road‘, ‚OPST‘, ‚Get Lucky‘ (besser als das Original) und ‚For You‘ bringen mein Herz zum krassen Dauerschmelzen. Oh mann, ‚Boom‘ von Ta-ku ist ja mal der Hammer und auch der Bondax Remix von ‚No Diggity‘ und die Acoustic Version von ‚Waiting All Night‘ pumpen mit verdammt viel Charme direkt in Kopp. Disclosure liefert, wie immer artig ab und auch der ‚Atoms For Peace‘ Remix läuft perfekt ins Gehirn. Get lucky ey!

10 Tracks weiterlesen

Nicolas Jaar / Boiler Room NYC

u

Photo: SCREENSHOT

Schönes Teil. Hübschling Nico schmettert mal wieder, ein verträumtes Set zum fröhlich an die Decke jubeln hin und versetzt den Big Apple in Tanzlaune Galore. Leider gibt’s noch keine Tracklist, dafür aber 45 fettige Minuten Jaar-Atmo (zum Bsp. mit dem Brett ‚The Ego‘ oder dem Sample von D’Angelos ‚One Mo Gin‘). Lasst schmecken und macht ein bisschen Boiler-Room bei euch zu Hause.

New Talent: MNEK

f

Photo: PROMO

Der 18-jährige MNEK ist definitiv ein Talent. Das überfette Feature ‚Spoons‘ (Rudimental) baute mir ein gigantisches Endorphin-Schloss im Kopf, nachdem mir letzte Woche auch seine eigenen Bretter gewaltig imponierten. Besonders das Cover ‚Whole Again (Back in the Days von Atomic Kitten geschmettert) ist gut eingeschlagen, aber auch Jant Jackson’s ‚That’s the Way Love Goes‘ und der fantastische ‚White Noise‘ Remix bringen es mal voll. Sein aktuellster Streich ‚Baby‘ ist auch so ein funky Teil. MNEK ey, ich feier dich.

New Talent: MNEK weiterlesen

Pages: Prev 1 2 3 ... 7 8 9 10 11 12 13 ... 79 80 81 Next