Weil wir Astronauten sind

Photo: ___

Eigentlich sind wir ja alle kleine Astronauten, deren größter Traum, die Expedition der Erde ist. Meine Erde ist die Hauptstadt, deine vielleicht Geilhausen. Unbekümmert fliegen, stundenlang entdecken und sich den Kopf an der Himmelsdecke stoßen, wollen wir. Dazu picken wir uns ein paar leuchtende Sterne unter die Achseln, um sie als Foto der Gegenwart, für immer zu beschützen.

Den Rucksack voll, mit großartigen Erlebnissen treiben und träumen wir, als einzigartiger Raumfahrer durch die Stadt. Verweilen an besonders schönen Orten, um den perfekten Blick Richtung Sonne zu genießen. Die glitzernden Strahlen fangen wir, wie kleine Jäger eifrig ein und verschenken sie an unsere allerliebsten Astronauten-Freunden. Wenn wir so richtig fertig vom Entdecken sind, ruhen wir uns lieber aus und benutzen bequem die Spaceshuttles in der City.

Eigentlich sind wir alle tapfere Astronauten, auf der endlosen Suche nach Raum und Zeit. Die wunderschöne Stadt ist das unergründbare Weltall, in dem wir unser ganzes Leben versuchen, zu bestehen. Durch unsere Schläuche pumpen wir unaufhörlich den Stoff, aus dem unsere Träume sind. Weil wir Astronauten sind, hören wir nie auf zu fliegen.

12. Dezember 2012 | Kunst, Leben
1 Kommentar

Schreibt uns eure Meinung