10 Tracks

Kommentare 1
Musik

Photo: PROMO

Yes. Es ist Freitag und ihr bekommt eure wichtigen Proteine für die Öhrchen. 10 Tracks hat dieses Mal kräftig an der Diskokugel geleckt. Weniger Emo-Ballerei, dafür mehr Kopfnicker-Mucke. Die Fleetwood Mac-Nummer muss aber erstmal sein. Dazu tanze ich happy auf Anschlag an der Bordsteinkante entlang und fang wild die Herbstblätter vom Baum. Leben eben. Oder auch der Soundtrack, zudem ihr stundenlang mit euren Eltern telefonieren wollt.

Die perversen Abgeh-Monster „What I might do“, „Streetlife“ und „So good to me“ brechen mir, auf die wahrscheinlich schönste Art und Weise, mein Klumpen von Herz. Obwohl sich ja „Ocean Tides“ heute eindeutig den Stempel SUPEREMO abholt. Zum wieder hochkommen, könnt ihr euch gerne den für meine Begriffe etwas zu talentierten Kendrick reinziehen. Saugt am besten gleich alles von ihm auf, was in eure Löcher passt und das hier alles auch.

1 Kommentare

  1. Pingback: WENKEWHO » 10 Tracks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.