Räudigkeit

Kommentare 9
Leben

Foto: Piotr Sokul

Da draussen gibt es eine Menge räudiger Menschen. Menschen die räudig aussehen oder noch viel schlimmer Menschen die räudige Charakterzüge haben. Ein schönes Äußeres kann das hässliche Innenleben einer verkorksten Seele nicht wieder rausreißen. Nicht in diesem Leben und höchstwahrscheinlich auch nicht im Nächsten. Hässlich bleibt hässlich. Sorry für alle die bis zur letzten Minute gehofft haben das da noch was geht. Vergesst es!

Noch viel abstoßender ist es ja, wenn man sich bewusst mit hässlichen Menschen abnormaler Räude umgibt. Immer wieder denkt, ihre Räudigkeit könnte doch endlich mal ein Ende finden. Ich meine solange kann doch kein Mensch scheiße sein. Es ab und zu selber zu merken bzw. sich selbst einzugestehen wäre schon mal ein Anfang in die falsche aber wenigstens in irgendeine Richtung.

Wenn ganze Kilometer von Kotzstrahlen oder tonnenweise Scheißeberge nicht ausreichen um die Räudigkeit aus der fratzenhaften Hülse von Mensch zu prügeln, sollte man lieber schleunigst abhauen um sein eigenes unangeräudetes Seelenleben in Sicherheit zu bringen. Niemand, nicht mal die armseligste Sau auf Erden will von so einer perversen abgrundtief abgefuckten Scheiße infiziert werden. Nehmt euch in Acht vor diesen endlos räudigen Personen. Nicht immer erkennt man sie am Gestank. Beängstigend tiefsitzende Räudigkeit kommt eben subtiler, ist genau deshalb aber umso räudiger. Widerlich ist das.

9 Kommentare

  1. hässlo sagt

    das einzige was hier räudig ist, ist dieser improvisierte und frustriert klingende text. KITA

  2. 1% sagt

    fass dir mal an die eigene nase.

    udn ausserdem irgendwie verhälst du dich wie eine kleinstadtgöre.

  3. Mutter sagt

    Echte Räudigkeit zeigt sich daran, sich anderen wie eine räudige Hündin unter zu Ordnen um ihren Vorstellungen von Nichträudigkeit zu entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.