Mojo / Verlosung

e

Photos: Walter Wim Glöckle

Die Mojo-Kids haben eine sexy Summerline zusammengeklebt. Simpler black-white Style, keine verschnörkelten und mit nonsense Farb-Kombis gemästeten Fetzen. Mojo versteht worum es geht. Damit der heiße Shit auch in eurer Hood fame wird und selbst die Kaisers-Kassiererin Kordula und Rohrreiniger Ricky-Jürgen ein bisschen Mojo fahren, haue ich mal wieder was unter das luftige Völkchen.

Dieses Mal gibt es 1xCap, 1xT-Shirt und 3x Handtücher zum abstauben. Sucht euch die Favourites aus den virtuellen Regalen und kommentiert mit gültiger Email Adresse hier oder am besten gleich bei Facebook. The winner takes it all. Am 1.9. ziehe ich den Glücklichen. Ab in Shop mit euch. Wenn ihr WENKEWHO und den Post liked seid ihr natürlich noch ein bisschen geiler.

Weiterlesen »

3 Kommentare | 15. August 2014 | Design

Parra for Cuva – Veiled in Blue EP

r

PHOTO: PROMO

Riesenliebe für Parra for Cuva. Das in Köln geborene Soundgenie hat mich letztes Jahr schon krass umgehauen. Seine Luhya Ep und auch die Fading Nights EP waren Volltreffer vom feinsten Zwirn. Sein neustes Werk ‘Veiled in Blue’ steht den Vorgängern in nichts nach. Liebe auf den ersten Drücker sozusagen.

Der derzeit in Berlin lebende Nicolas Demuth baut wundervolle Klangschlösser, die solch sehnsüchtige Pulse auslösen, dass man buchstäblich wegfliegt. Favorit ist ganz klar ‘Elara’, dicht gefolgt von ‘Veiled in Blue’ und ‘Turning Rest’.

Jeder, der kommendes Wochenende beim MS Dockville Festival in Hamburg rumspringt, sollte seinen Auftritt am Freitag nicht verpassen. Live wirken solche Skills immer noch tausendmal magischer. Und eins steht sowieso fest: je öfter man diese Musik hört, umso besser wird sie. Das gibt’s nicht oft. Weiterlesen »

0 Kommentare | 12. August 2014 | Musik

The Journey of the Beasts

k

PHOTO: Sebastian Linda

Digges Wow vorneweg. Der Streifen schenkt euch definitiv ne heftige Gänsehautentzündung (Thanks Mehmet). Der wahrscheinlich beste deutsche Skateboard-Filmer Sebastian Linda (Born to Skate) hat mit ‘The Journey of the Beasts‘ (vierter Teil der ‘Beasts from the East’-Reihe) ein optisches und erzählerisches Meisterwerk entworfen. Hashtag #geildurchAsienrollen.

Einen großen Anteil spielt dabei natürlich auch die skatende Crew, die sich auf nie stillstehenden Brettern, lässig durch die Schönheit Asiens rollt. Traumhafte Bilder, sausympathische Jungs und ein Haufen ehrlicher Momente. Danke für diese wundervollen 30 Minuten Skaterkino. Am besten auch den geilen Rest von Linda reinziehen. Lohnt allemal.

0 Kommentare | 11. August 2014 | Film

Teesy – Generation Maybe (ft. Megaloh)

g

PHOTO: SCREENSHOT

Teesy Man, you’re damn right. Endlich mal wieder deutscher Rap, der mir nicht links rechts durch die Lappen fährt. Soulige Hook. Lyrics die stimmen. Beides von Teesy. Find ich gut. Statisten einer Marlboro-Werbung sind wir definitiv. Recht haste Megaloh. Bin gespannt was der deutsche Drizzy in Zukunft noch so ranrappt. Hier gibt’s schon mal das Fernweh-Mixtape zum wegschnabulieren.

0 Kommentare | 19. Juli 2014 | Musik

10 Tracks #50

re

PHOTO: PROMO

Hell Yeah, ich habe die #50 gepackt. 10 Tracks ist eine verdammte Granny geworden, aber summt immer noch wie eine junge Wilde. Die Jute hat immer noch krassen Zunder unter dem Deckel und bounced sich konstant in die Herzen der Geilen. Um euch auch mal danke zu sagen, verdopple ich den Shizzle einfach und presse halt mal wieder 20 Kracher in die Playlist. Geil und fettig.

Während ihr dem kecken Mixtape lauscht, lasst ihr am besten mal eure Seele wie ein Kerzchen runterbrennen und dann alles auf Reset setzen. Mit Jessie Ware, 100s, Disclosure, Maribou State & Pedestrian, ZHU, Kaytranada, Nick Wisdom and so on sollte das kein Problem sein. Geil das die sich alle auf die Welt geboxt haben – guter Move.

0 Kommentare | 6. Juli 2014 | Musik

DJ Jazzy Jeff & MICK / Summertime Vol. 5

summertime-vol.-5

PHOTO: PROMO

Die zwei Homeboys DJ Jazzy Jeff und Mick Boogie haben sich mal wieder getroffen, um die gute alte Summertime-Reihe abzufeiern. Die 5. Ausgabe glänzt mit freshen Brocken von Missy Elliott, The Roots, Stevie Wonder, Common und und und. Wie immer steckt natürlich auch eine Tonne Sonne drin und schiebt einen direkt ein bisschen Holiday-Feeling ins Herz. Bravo Boys. Hier könnt ihr euch auch die anderen Tapes ziehen.

0 Kommentare | 22. Juni 2014 | Musik

Jess Glynne / Right Here

t

PHOTO: SCREENSHOT

Der Track ist mindestens genauso geil, wie die Alte im Video. Sorry Jess Glynne, ich meine das lieb. Wer fleißig 10 Tracks hört, weiß das die Nummer schon in der #47 chillt und sich heftigst in meinen Gehörgängen abfeiert.

‘Right Here’ ist definitiv ein klassischer Wenke-Ohrwurm. Einmal gehört, sofort gefressen. Die britische Sängerin Jess Glynne hat diesen catchy Sound in der Stimme, der krass süchtig macht. Viele kennen ihr Soul-Röhrchen wahrscheinlich von der Clean Bandit Nummer ‘Rather Be’ oder ‘My Love’ von Route 94. Aber macht sich auf alone und das ist auch geil so. Aber dafür Jess. Ick feier dich.

0 Kommentare | 19. Juni 2014 | Musik

10 Tracks #49

u

PHOTO: PROMO

Es ist heiß. Zu heiß zum schlafen. Also bleiben wir alle wach und träumen nicht nur von guter Musik, sondern hören sie auch. Scheiß auf deine knitterfreie Fratzenzone. Du musst dich fühlen und nicht schonen. Ich habe gerade die 49. Ausgabe von 10 Tracks (gefühlt die 948) gebaut und mir regnen heftigste Regenbogen aus dem Hirn. Ich habe keinen Bock mehr auf Amateur-Assi-Tapes, ich will den echten Shice fabrizieren. Es wird Zeit, an die Decks zu steppen.

Ich sag nur so viel dazu: Wenke goes Club. Ich greif die Hure ‘Life’ bei den Eiern und werde euch mit meinem unkaufbaren Taste in die verdammte Herzscheidewand bumsen, im guten Sinne natürlich. Da kommt was und ich werde üben. Versprochen. Demnächst in professionell und geil.

Shit, mein Rechner explodiert gleich vor Vorfeude und Überhitzung. So und jetzt kommt erstmal runter (holt euch einen runter) und kommt auf die #10 Tracks (klar). Ciao Bitches, es könnte schon ein bisschen geil werden. Als Intro, Outro und alles im gleichem Moment kann nur die Fleetwood Mac-Nummer steigen. Lasst mal unsere Träume geil machen. Jut Nighty.

0 Kommentare | 11. Juni 2014 | Musik
Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 77 78 79 Next